Aktuelles

Am Anfang braucht man Mut...

Erstellt von Jette Ziegler |

…so heißt das Holzprojekt, welches mit Hilfe der Aktion Mensch durchgeführt werden konnte.
Zusammen mit unseren Jugendlichen aus Wohngruppe Fährhaus, Trainingsmaßnahme Sprungbrett in Stralsund und Gastweise Wohngruppe Janus, haben wir vom 14.8. bis zum 4.9.2017 gesägt, gemeißelt, geschliffen, im Staub gestanden, gesprayt und gestrichen was das Zeug hält.. oder die Kräfte hergaben.

In den ersten zwei Wochen waren wir zu Gast auf dem Dänholm, bei dem Holzskulpturenkünstler Raik Vicent. Dort wurden zuerst Ideen gesammelt, auf Papier gebracht und besprochen. Tolle Vorlagen gab es in der Kunsthalle und auf dem Gelände zu bestaunen, sodass die Jugendlichen auch realisieren konnten, was überhaupt möglich und machbar ist.

Harry Potter und seine Fabelwesen sollten ein Thema werden. Geworden sind es der Phoenix „Fawkes“ und Eule „Hedwig“ und „Errol“. Nachdem die Idee auf Papier gebracht wurde, musste sie also nun ins Holz... in einen gut 2m hohen Baumstamm, um genau zu sein. Gesagt, getan. Herr Vicent brachte die Idee mit der Kettensäge ins Holz.

Als die ersten Figuren fertig waren, hieß es loslegen! Aber zuerst die Arbeitsschutzbelehrung. :-)

Es wurde fleißig geschliffen und die Späne flogen. Die Arbeit ist natürlich anstrengend… Zum Auftanken gab es jeden Tag ein kräftiges Mittag. Chili con Carne, Soljanka, Käse-Lauch-Suppe, Gegrilltes und vieles mehr.  Alles vor Ort in einem großen Kessel mit Dreibein, oder Grill zubereitet.

So vergingen die ersten 2 Wochen ziemlich schnell, denn bei viel Arbeit und Spaß läuft die Zeit einem förmlich davon.

In der dritten und letzten Woche waren wir bei uns, im Strelahaus. Hier wurden letzte Feinarbeiten an den hergestellten Bänken und Skulpturen vorgenommen; und auch die letzte Bank, die Spende an die KJPP, wurde fertig gesägt, geschliffen und gestrichen. Alles wurde aufgebaut und fest verschraubt. Am Montag, den 4.9., fand unser Abschlussgrillen statt, welches auf den neuen Terrassenmöbeln genossen wurde.  Wir haben die Zeit Revue passieren lassen, wie toll alle Teilnehmer mitgemacht haben, ihren Mut zusammengefasst und sich etwas getraut haben!

In den 3 Wochen haben wir eine große Bank mit drei Skulpturen für die Terrasse hergestellt, zwei kleine Bänke mit insgesamt drei Skulpturen für die Trainingsmaßnahme Sprungbrett Stralsund, eine Adlerskulptur für einen Briefkasten der Wohngruppe Janus und die Spende-Bank für die KJPP.  Natürlich haben unsere fleißigen Jugendlichen auch kleinere Sachen für sich selbst herstellen können. Entweder als Dekoration für ihr Zimmer, oder zum Verschenken. Ich bin mir sicher, dass jede Skulptur, oder Schale einen besonderen Platz findet.

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen und vielleicht gibt es ein nächstes Mal in 2-3 Jahren.

Zurück

Aktuelles »

Zukunft gesucht

Erstellt von Eva Braunschweig |

- die NBS auf der 1. Hausmesse der Berufsfachschule Stralsund

Weiterlesen

Am Anfang braucht man Mut...

Erstellt von Jette Ziegler |

…so heißt das Holzprojekt, welches mit Hilfe der Aktion Mensch durchgeführt werden konnte.
Zusammen mit unseren Jugendlichen aus Wohngruppe Fährhaus,...

Weiterlesen



Wir sind zertifiziert nach