Info

Unsere Wohngruppen der Jugendhilfe in Greifswald und Vorpommern

Wenn die familiären Beziehungen und Strukturen so gestört und die Zuschreibungen gegen den Symptomträger so manifest sind, dass ein Aufeinander Zugehen zunächst nicht mehr möglich scheint oder sich beim Kind schädliche Verhaltensmuster so verinnerlicht haben, dass eine längerfristige intensive pädagogische und/oder therapeutische Intervention in einem besonderen Rahmen erforderlich ist, ist eine zeitlich befristete oder auch auf Dauer angelegte Unterbringung in einer Wohngruppe der Jugendhilfe oft der einzig sinnvolle und verantwortliche Weg für eine Gesundung des Kindes und der Familie.

Dreizehn Wohngruppen der Jugendhilfe bietet die NBS in Greifswald und Vorpommern. Wir arbeiten nach unterschiedlichen konzeptionellen Ansätzen und äußeren Rahmenbedingungen, so dass wir sehr passgenau dem einzelnen Kind vor dem ganz individuellen Hintergrund seiner Lebenserfahrung, seiner Bedürfnisse und seiner Wünsche ein Angebot für einen Lebensort machen können, an dem es gesunden und in einem geschützten, schützenden sowie unterstützenden Rahmen einen eigenen Lebensentwurf erarbeiten kann. Mit innewohnenden Erziehern, heilpädagogischer oder integrativer Orientierung, Mädchen- und Jungenwohngruppen sind unsere Wohngruppen der Jugendhilfe in Greifswald und Vorpommern nicht nur vielfältig, sie tragen den individuellen Ansprüchen Rechnung. Viele der Wohngruppen der Jugendhilfe in Greifswald und Vorpommern haben direkt angeschlossene Trainingswohnungen, in denen ältere Jugendliche unter sehr realistischen Bedingungen, aber mit intensiver Begleitung und Unterstützung verselbständigt werden können, bevor sie in eine ambulant betreute Wohnform wechseln.

Das Leistungsangebot der NBS für Wohngruppen der Jugendhilfe in Vorpommern und Greifswald erstreckt sich auch auf den Bereich der Eingliederungshilfe. Eine Wohngruppe für Kinder und Jugendliche mit im Vordergrund stehender geistiger Behinderung ist dabei ein einzigartiges Angebot der Wohngruppen der Jugendhilfe in Greifswald und Vorpommern sowie in ganz Mecklenburg-Vorpommern.

Mit einer Clearingstelle für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge hat die NBS 2015 die Angebotslandschaft der Wohngruppen der Jugendhilfe in Greifswald und Vorpommern erweitert. Beim Erreichen der Volljährigkeit können die jungen Erwachsenen außerdem weitere Betreuungsangebote in einer Anschlusseinrichtung der NBS nutzen.

Wohngruppen der Jugendhilfe in Greifswald und Vorpommern - Erweiterung der Angebotslandschaft

Die Angebotslandschaft für Wohngruppen der Jugendhilfe in Greifswald und Vorpommern wurde abermals bunter, als die NBS im Herbst 2016 das Jugendhilfezentrum „Am Brandteichgraben“ in direkter Randlage der Universitäts- und Hansestadt Greifswald eröffnete. Unter einem Dach finden sich eine integrative Wohngruppe mit 8 Plätzen, ein betreutes Wohnen mit 4 Appartements, ein betreutes Wohnen für Mutter/Vater und Kind mit 2 Appartements sowie eine Jugendschutzstelle mit 3 Plätzen.

Grundprinzip unserer Arbeit ist die unbedingte Akzeptanz und Wertschätzung unseres Gegenübers; wir respektieren ihn in seiner Einmaligkeit und achten seine Grenzen. Wir belassen die Verantwortung für die erzieherische Arbeit bei den Eltern. Das heißt, dass wir auch im Falle einer stationären Unterbringung in einer Wohngruppe der Jugendhilfe bemüht sind, die Eltern im Rahmen ihrer Möglichkeiten weiterhin teilhaben zu lassen am Entwicklungsprozess ihres Kindes und sie aktiv in die pädagogische Arbeit einbeziehen. Diesem Grundprinzip tragen wir in allen unseren Wohngruppen Rechnung.

Bei Interesse an einem unserer Angebote wenden Sie sich gerne an unsere Aufnahmekoordinatorin:

Frau Velta Zemke Tel.: 03834 835720 zemke(at)nbs-greifswald.de 

Aktuelles »

Drachenboot 2022

Erstellt von Eva Braunschweig |

NBS-Bugwelle voran beim 20. Drachenbootfest auf dem Ryck

Weiterlesen

Hoffnung schöpfen für Aza

Das ist Aza. Sie ist sechs Jahr alt und ein intelligentes und freundliches kleines Mädchen. Aza hat eine Skelettfehlbildung; schon seit ihrer Geburt....

Weiterlesen