NBS – Norddeutsche Gesellschaft für Bildung und Soziales gGmbHHerzlich willkommen!

Aktuelles

„Später möchte ich mal Polizist werden“. Diesen Satz hört man von vielen Kindern auf die Frage nach dem Traumberuf. Im Rahmen des „Blaulicht Tages 2024“ gab es nun die Gelegenheit, spannende Einblicke in die tägliche Arbeit der Polizei Greifswald zu erhalten. Kindern und Jugendlichen der Wohngruppen „Janus“, „Am Ryck“, „Brandteichgraben“, „Top Ten“ und der Tagesgruppe „Kompass“ wurden am 17.05.2024 ein Blick hinter die Kulissen dieses spannenden Berufsfeld gewährt.

Unter der Führung der freundlichen Beamten, durften wir im Einsatzwagen der Polizei probesitzen, lauschten in der Einsatzzentrale den Funksprüchen der Streifenpolizei oder gaben Fingerabdrücke in der Abteilung der Kriminalpolizei ab.

Ein spannender Vormittag endete mit einer Fragerunde an die Beamten und dem Probetragen der Schutzausrüstung.  

 

Die Unternehmensgruppe Pommersche Diakonie ist Teil des Greifswalder Bündnisses für Demokratie. Als Einladung zu dem Aktionstag finden Sie im Folgenden die Pressemitteilung des Oberbürgmeisters der Universitäts- und Hansestadt Greifswald.

Die Würde des Menschen ist unantastbar – diese Kernaussage ist fest im Grundgesetz verankert. Am 23. Mai besteht es seit 75 Jahren. Das Greifswalder Bündnis für Demokratie lädt aus diesem Anlass am Donnerstag, dem 23. Mai 2024, zu einem Fest für Demokratie in die Innenstadt ein.

Von 14:30 bis 18:00 Uhr erwartet die Gäste ein vielfältiges Bühnenprogramm, eine Bewegungsmeile des Stadtsportbunde und Infostände auf dem Fischmarkt. Das Bühnenprogramm gestalten unter anderem Schülerinnen und Schüler der Waldorf-Schule, der Nexö-Grundschule und der Grundschule Greif sowie die Musikfabrik.

Um 15:00 Uhr findet in der Kirche St. Jacobi eine Andacht mit Bischof Tilman Jeremias und Pastor Michael Mahlburg statt. Die Erstklässler*innen der Martinschule begleiten diese Feier musikalisch.

Auf die Frage „75 Jahre Grundgesetz - (e)in(e) gute(r) Verfassung?“ geht Prof. Dr. Claus Dieter Classen, Lehrstuhlinhaber für Öffentliches Recht, Europa- und Völkerrecht an der Universität Greifswald, um 16:00 Uhr in seinem Vortrag im Soziokulturellen Zentrum St. Spiritus ein.

Um 18:00 Uhr lesen und diskutieren Prof. Dr. Bärbel Friedrich (Berlin) und Prof. Dr. Michael Hecker (Greifswald) im Alfried-Krupp-Wissenschaftskolleg zum Thema: "Die ostdeutschen Universitäten im vereinten Deutschland".

„Eine Demokratie lebt von der Auseinandersetzung. Diese darf engagiert, ja heftig sein. Allerdings stelle ich fest, dass der Ton in der Gesellschaft, auch in Greifswald, rauer ge-worden ist.“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder. Er betont weiterhin: „Es gehört zu einer Demokratie, andere Meinungen anzuhören und zu respektieren. Unser Grundgesetz gibt uns den Rahmen vor, in dem sich unsere Debatten bewegen können. Andere Menschen jedoch zu beleidigen, verächtlich zu machen, zu verleumden oder zu bedrohen oder gar tätlich zu werden, ist absolut inakzeptabel.“.

 

Am 24.04.2024 fand die diesjährige Fachtagung der NBS unter dem Titel "Passgenau für jedes Kind" statt.
Bei dieser ging es zum einen um sich verändernde Voraussetzungen des Aufwachsens unserer Kinder und Jugendlichen und den sich wandelnden Herausforderungen, die an die Akteure der Kinder- und Jugendhilfe gestellt wird.
Dabei spielen die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und sozialen Rahmenbedingungen eine entscheidende Rolle. So gibt es zum Beispiel einen deutlichen Anstieg an Jugendlichen in Alleinerziehendenhaushalten, einen starken Anstieg an Minderjährigen mit Migrationshintergrund, eine erhöhte Armutsgefährdung von Kindern und Jugendlichen. Diesem Thema widmete Frau Prof. Lea Puchert von der EUFH in Rostock ihren Vortrag am Vormittag.
Zum anderen drehte sich die Fachtagung um das Thema von Inklusion und Haltung und die Diskussion von Inklusion versus Spezialisierung. Zunächst von Herrn Michael Heinze in einem Vortrag beleuchtet, wurde dies auch im Podium und mit den Anwesenden diskutiert und Fragen aufgeworfen, wie "Was brauchen wir, damit wir allen Kindern und Jugendlichen, ob behindert oder nicht, mit ihren Bedarfen und Bedürfnissen gerecht werden?
Am Nachmittag gab es dann zu verschiedenen neuen Herausforderungen Workshops. So zum Beispiel für das Thema der  Gendersensibilität, der Inklusionsassistenz, den Kindern aus psychisch und oder suchbelasteten Familien und einige mehr.

 

Veranstaltungen der Pommerschen Diakonie

Tag der Nachbarschaft Greifswald | Dom St. Nikolai
20 Jahre Lichtblick - Treffpunkt Geschichte(n) Greifswald | Lichtblick Café und Restaurant
Sommerfest der Norddeutschen Gesellschaft für Bildung und Soziales Greifswald | Wirtschaftsakademie Nord
Alle Veranstaltungen

Unsere Standorte


Datenschutzerklärung zur Nutzung der Karte