Fachtagung Jugend.Freizeit.Medien.

Auch die diesjährige Fachtagung brachte wieder viele interessante Erkenntnisse und Ideen mit sich.

Das Wort "altersgerecht" ist in aller Munde. Aber hat schon mal jemand etwas von "jugendgerecht" gehört? Wir jetzt schon! Herr Dr. Marktert von der Fachhochschule Neubrandenburg berichtete von einer ganz aktuellen Studie, in welcher Jugendliche an unterschiedlichen Standorten und Schultypen in MV über das "Jungsein in MV" befragt wurde. Neben viel Zufriedenheit, gab es dabei auch einige Deknanstöße, wie man das Leben der Jugendlichen "jugendgerechter" gestalten kann. Die Schule spielt als Treffpunkt eine wichtige Rolle, zumindest, wenn man im ländlichen Raum lebt, manchmal auch der Imbiss nebenan. Im eigenen Dorf fehlt oft die "peer group". Trotzdem sind die Jugendlichen dort zufrieden. Schön wäre aber zum Beispiel ein besserer Personennahverkehr. Und auch freies W-LAN hilft in jedem Fall beim Halten sozialer Kontakte. Die Studie zeigt auf, wie wichtig es ist, Jugendliche auch mal nach ihren Bedürfnissen zu fragen und in Planungen mit einzubeziehen.

Was die Bedürfnisse unserer Jugendlichen sind, brachte auch Herr Jun.-Prof. Dr. Verständig von der UNI Magdeburg in seinem Vortrag zum Ausdruck. Er gab unerwartete Einblicke in die digitale Welt, die vielen unseres älteren Generationen verborgen bleibt und schon an der verwendeten Begrifflichkeit scheitert. Jeder 3. Jugendliche will Influencer werden. Aber was  macht der eigentlich und wovon macht ein Influencer? Heutzutage erlangt man weltweit Ruhm und Ehre, wenn man Videos vom Eigenbau und den Flügen seiner Quadrocopter auf Youtube veröffentlicht. Unbekannte Welten.

Frau Eva Ullmann krönte die Vortragsreihe mit kraftgebendem Humor und berichtete, wie man auch im schwierigen und stressigen Alltag, ob Pädagoge oder Arzt, seinem Gegenüber mit Humor begegnet. Sie zeigte die verschiedenen Arten von Humor auf und befasste sich damit, welche eher positiv und welche eher gefährlich sind. Hilfreich waren auch kleine Beispiele, wie man Angriffe bzw. Kritik humorvoll pariert. Ein vielfach gelobter und humorvollter Vortrag, der am Nachmittag für Interessierte in einm ganz praktischen Workshop vertieft wurde.

Der Nachmittag wurde auch mit anderen Workshops vertieft. So verschaffte der Hund "Blümchen" mit seinem Frauchen Eike Loewke eine "medienfrei(e) Zeit" und im Workshop des Erlebnispädagogischen Wildnisprojekts konnte man lernen, ohne Feuerzeug ein Feuer zu entfachen. Herr Koeck von der Medienwerkstatt Identity Film e.V. zeigte neue Apps, mit denen kleine Filme und Computerspiele kreativ gestaltet werden können und Frau Dr. Wellenberg vom RAA Regionalzentrum gab einen Einblick in die Vorgehensweise der Rechten Szene, die über soziale Medien rege Akquise betreibt.

Alles in allem ein facettenreicher und gelungener Fachtag, der uns das Leben und die Freizeit der Jugend besser verstehen lässt.


 

 

Aktuelles »

Fachtagung Jugend.Medien.Freizeit.

Am 08.05.2019 fand unsere jährliche Fachtagung statt.

Nähere Informationen und Eindrücke von den Vorträgen und Workshops finden Sie hier.

Weiterlesen

141 Millionen – und eine Skulptur für das Sprungbrett

Erstellt von Eva Braunschweig |

... alles begann mit einem kleinen Zeitungsausschnitt

Weiterlesen



Wir sind zertifiziert nach